Strahlrohr mit Tauchpumpe

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Strahlrohr mit Tauchpumpe

      Hallo!

      Hat jemand von euch schon mal versucht direkt mit einer Tauchpumpe ein Strahlrohr zu versorgen?

      Wir hatten nämlich vor kurzem das Übungsszenario "Trafobrand". Das Problem war jedoch dass wir bis zum Bach ca. 20 B-Längen hatten und bis zum nächsten Hydranten sicherlich mehr als 25 B-Längen. Direkt hinter der Trafostation war eine Häuserzeile, wobei mehrere Häuser ein Schwimmbecken hatten mit sicherlich +30m³ Wasser. Jetzt wurde diskutiert, ob es möglich ist, alleine mit der Tauchpumpe ein zb C-Hohlstrahlrohr inkl. zb. 2xB Schlauch bis Verteiler + 2xC Schlauch bis zu zum Strahlrohr zu betreiben.
      Meine Meinung war, dass eine Tauchpumpe trotz 800l/min bzw. 1300l/min Förderleistung nicht dafür ausgelegt ist, Druck zu erzeugen, der jenseits von 1 Bar liegt.
      Jetzt habe ich auch dieses Diagramm zu einer unserer stärksten Tauchpumpen entdeckt: mast-pumpen.de/pumpen/diagramm/web/t12.gif
      Man kann doch rechnen, dass pro 10 Meter geodätischer Höhe 1 Bar direkt an der Pumpe anliegt. Somit habe ich, wenn ich 1,5 Bar am Strahlrohr habe, an der Pumpe durch Druckabfall nehmen wir an 2 Bar. Laut Diagramm ergibt sich eine Förderleistung von annähernd 0l/min. Somit nutzlos.

      Was haltet ihr von dieser Theorie?

      lg
      Die Meinungen hier sind die meinen.
    • Hallo,

      Wir haben bei den Überflutungen im Juni auf diese Weise Straßen gereinigt um die Stehzeiten die beim Tank auffüllen des TLFs entstehen zu vermeiden. Dafür hat es durchaus gereicht, bei einem Brand würde ich die Tauchpumpe maximal als Ersatz für die Saugschläuche verwenden aber eine Einbaupumpe oder TS würde ich jedenfalls nach den Tauchpumpen wo einbauen.

      lg
    • Es wäre möglich aber:

      erstens, Ich würde eine Schmutzwasserpumpe einsetzen (ich nehmen an, dass du kein Fahrzeug nahe dem Feuer hast): tauchpumpe - B schlauch - Schmutzwasserpumpe - B schlauch - Verteiler - 2xC schlauch. Ohne die Pumpe ich finde, dass nutzlos wäre.

      zweitens: warum möchtest du so tun? Beim Trafobrand kannst du fast nichts retten. Warum möchtest du dich damit eilen? Ich komme aus Polen aber DIN 0132 Brandbekämpfung im Bereich elektrischer Anlagen stellt die Anforderungen in Bezug auf u.a. das Druck und die Distanz von der Anlage.
    • Wir haben das versucht in der Konstellation Stromaggregat in dad Rettungsboot, UWP ins Wasser und nach 1 B Verbinder ein C Strahlrohr für die Ünbungsannahme Brand eines Sportbootes. Hat ganz gut funktioniert und die Wurfweite war auch ausreichend.
      Wer an die Quelle gelangen will, muss ein Stück des Weges gegen den Strom schwimmen!

      überflüssig zu sagen, dieser Beitrag ist meine Meinung

      Gut Wehr
      Karl
    • Danke für eure Antworten.


      gilli schrieb:

      bei einem Brand würde ich die Tauchpumpe maximal als Ersatz für die Saugschläuche verwenden aber eine Einbaupumpe oder TS würde ich jedenfalls nach den Tauchpumpen wo einbauen.
      Mit der Tauchpumpe die TS zu speisen war natürlich auch eine Überlegung, nur muss man dann da auf jeden Fall Saugschläuche verwenden, was den Vorteil wieder in Grenzen hält. Denn wenn ich zwischen Tauchpumpe und TS flexible Schläuche habe, und die Tauchpumpe liefert aus Wassermagel/Stromausfall kein Wasser mehr, wird der Schlauch an/in die Pumpe gesaugt.


      Fistach schrieb:

      zweitens: warum möchtest du so tun? Beim Trafobrand kannst du fast nichts retten. Warum möchtest du dich damit eilen? Ich komme aus Polen aber DIN 0132 Brandbekämpfung im Bereich elektrischer Anlagen stellt die Anforderungen in Bezug auf u.a. das Druck und die Distanz von der Anlage.
      Naja wenn ich den Trafo schon nicht retten kann, dann sollte wenigstens die Häuserzeile, die dahinter steht, nicht auch noch abbrennen.
      Die Meinungen hier sind die meinen.
    • Also sofern ich das richtig verstanden hab, ist der Gedanke, dass ihr schnell eine Riegelstellung aufbauen wollt mit einer Tauchpumpe?!
      Prinzipiell ist das schon möglich so mit einer B-Länge, aber sehr viel weiter würd ich dann nicht gehen, weil die Tauchpumpe ja nicht für Druckaufbau ausgelegt ist, mal davon abgesehen, dass das Handling ja eher fragwürdig ist.
      Die obige Konstellation kann sich ja nicht ausgehen, da schon alleine der Druckverlust in der Leitung dazu führt, dass es vorne nur rauströpfelt. (Korrigiert mich, das hab ich noch nie ausprobiert!)

      Wenn e diverse Pools da sind, warum die nicht mit TS oder Einbaupumpe für eine Riegelstellung hernehmen?
      Und wenn es UNBEDINGT sein muss und es liegt keine Gefährdung durch die Elektrizität mehr vor, dann einfach Trafo mit Schaum von oben anfüllen.
      Das wäre eigentlich mit einem KLF zu bewältigen.
      Wär meiner Meinung nach das einfachste?!
      Der Horizont der meisten Menschen ist ein Kreis mit dem Radius 0. Und das nennen sie ihren Standpunkt. (Einstein)
      Und das schließt mich selbst nicht aus, jedoch bin ich gern bereit das zu ändern.