Last auf Iveco 6,5

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Last auf Iveco 6,5

      Hi Leute,
      vielleicht könnt ihr mir kurz helfen:
      Ich bin auf der Suche nach Fahrzeugen bzw. Feuerwehren die so ein Logistikfahrzeug (also Lastfahrzeug, KLF-L, KRFA-L wie auch immer, eben mit Ladebordwand) auf einem Iveco 6,5 to Fahrgestell mit Doppelkabine aufgebaut haben.
      Optimalerweise auch noch auf 5,5to typisiert.

      Die FF Längenfeld / Tirol hab ich zwar schon gefunden, aber etwas näher wärs mir noch lieber ;)

      Danke!
      der aus Bad Hall
      ff-badhall.at
      Wer nicht fragt und diskutiert, wird nie klüger werden.
    • Hallo!

      In der selben Fahrgestellgeneration wie in Längenfeld dürfte sich (auch nicht zu weit von Bad Hall) das Schlauchfahrzeug der FF Kappern bewegen. ff-kappern.at/cms/index.php?op…=article&id=106&Itemid=95 Ist zwar ein "65er" Daily, aber halt schon von 2008, inwiefern das noch mit heute vergleichbar ist, ist fraglich, da inzwischen ja schon die Nach-Nachfolgergeneration unterwegs ist... Ein 65er Daily Last als Einzelkabine dürfte in St.Valentin herumfahren, bringt dir aber wahrscheinlich nicht wirklich was. Dass dir die diversen 50er Daily Fahrgestelle in OÖ (zB FF Asten, BTF Feurstein, FF Weißkirchen, FF Mauerkirchen ) bekannt, aber nicht erwünscht sind, nehm ich mal an, sonst hättest du ja nicht explizit nach 6,5 Tonnern gesucht... ;)
      Das VF-C der FF Schwarzach in Vorarlberg iveco-magirus.at/uebergaben/20…ch.html#821382a4a40c9cf0e dürfte einigermaßen deinen Anforderungen entsprechen, ist aber halt noch ein gutes Stückerl weiter weg als Längenfeld... Aber wenn du schon am Weg zum Bodensee bist, dann könnte es das VF der FF Hard feuerwehr-hard.at/index.php/ausruestung/fahrzeuge/vf auch ganz gut treffen... Daily 65C17 Doka, Ladebordwand und auf 5,5 t typisiert...
      Hoffe es hilft ein bisschen, selbst wenns nur als Ausflugsinspiration ins Ländle dient... ;)

      mkg, brandler
    • @Simon144 - Yep ;)

      Es scheint, dass viele Iveco 50er eben - als "was hätt ma besser machen können" gerne den 65er genommen hätten. Bei der Recherche wer das eigentlich schon wirklich gemacht hat, schauts aber eher müde aus...
      Darum die Fragen, und vielleicht kennt ja jemand eine Feuerwehr, die nicht im Internet herumkrebst. ;)
      der aus Bad Hall
      ff-badhall.at
      Wer nicht fragt und diskutiert, wird nie klüger werden.
    • Hallo!

      badhaller schrieb:



      Es scheint, dass viele Iveco 50er eben - als "was hätt ma besser machen können" gerne den 65er genommen hätten.


      Gibt's dafür auch einen guten Grund, außer "hätten gerne genommen" Marke Bauchgefühl? Ich kenne die genauen technischen Daten nicht, va nicht die Unterschiede im Leergewicht (sind die in dem Fall überhaupt eine relevante Größe?), was sich bei 5,5t dann ja wesentlich auf die Nutzlast auswirkt... Oder ist der Hintergrund der, dass man damit spekuliert, dass die 5,5t im FW Führerschein mal angehoben werden, und man dann durch einfaches Umtypisieren offiziell mehr Nutzlast hat? Oder dass man damit rechnet, dass bei realistischer Betrachtung die Gefahr des Überladens bei den 5,5t Fahrzeugen sehr groß ist und man dann zumindest rein technisch betrachtet noch auf der sicheren Seite ist...? Eines ist jedenfalls meines Erachtens sicher: die 5,5t Fahrzeuge sind in Sachen Nutzlast schon wieder sehr "auf Kante genäht"... Wenn man mit realistischen Mannschaftsgewichten rechnet, hat man mit einer vollen 1:5 Besatzung und dem TS Container gleich mal die erste Tonne Nutzlast verbraucht, bei 1:6 definitiv mehr.... Dann sind aber blöderweise noch drei Containerplätze frei, und die werden feuerwehrüblich halt sicher nicht mit Luftpolsterfolie ausgestopft, sondern eben auch mit Containern mit schwerem Zeug drauf... Aber dieses Nutzlastproblem wird sicher erst in einigen Jahren völlig unerwartet auftauchen... Und dann hat man aber echt nicht damit rechnen können, dass es sowas mal geben könnte... (Das war jetzt mal ganz allgemein eine Kritik an den 5,5t bei immer schwerer werdenden Fahrgestellen, aber ich trau mich fast wetten, dass es mal so zutreffen wird, wie ich geschrieben hab...)

      mkg, brandler
    • Tja, genau so is es. Quasi alle 5to Fahrgestell Fahrzeuge fahren an oder etwas über der HZG Grenze herum. Obwohl (Vom Fahrgefühl her) das bei den wenigsten wirklich ein Problem ist, ist das doch eigentlich ein Murks. Es gibt zwar so manche Gerüchte dass man (je nach Hersteller) doch wieder rauftypisieren kann (auf 5,3 to oder so). Jedenfalls wünschen sich viele sie hätten gleich das 6,5 to Fahrgestell genommen. Denn wenn man dann überladen fährt, sollte es wenigstens technisch keinerlei Probleme geben. Da gehts auch um Dinge wie Achslasten, wenn man eine oder zwei Palette Sandsäcke schlecht auf der Ladefläche des 5,5 to schlecht positioniert....

      An den Führerscheinaspekt hab ich noch gar nicht gedacht. Danke für den Hinweis :)
      der aus Bad Hall
      ff-badhall.at
      Wer nicht fragt und diskutiert, wird nie klüger werden.