KFZ-Feuerlöscher

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • KFZ-Feuerlöscher

      Mahlzeit,

      Annahme und Fakt:
      KFZ-Feuerlöscher (grundsätzlich besteht ja in AUT KEINE MItführpflicht oeamtc.at/portal/mitfuehrpflichten-in-europa+2500+1098009)
      wird er quasi freiwillig in den Firmen-KFZ mitgeführt schlägt der zweijährige Überprüfungsintervall zu.. (ANSchG, AStV, VBV)

      Kosten trägt der Arbeitgeber; ausser er lässt die Feuerlöscher aus den Fahrzeugen entfernen..

      Wenn ich das so richtig sehe ist es zwar nicht die "feine englische Art" aber kostensparend... *Ironie off
      LG Michael
      ____________________________________________________________
      "Say what you mean and mean what you say."
      Meine Meinung(en) müssen nicht mit der Meinung meiner Feuerwehr ident sein.
    • Hallo Michael,

      da hast du schon recht.

      Wobei es aber auch die dringende Empfehlung gibt, als "Privatperson" den Feuerlöscher alle 2 Jahre überprüfen zu lassen. :huh:

      Selbstredend, dass eine Mitführpflicht dahingehend ja mehr als sinnvoll wäre und sicher schon das eine oder andere größere Schadensereignis abgewendet hätte werden können. Ich höre bei meinen Brandschutz-Schulungen immer wieder die bekannte Aussage "ein 2 kg Feuerlöscher ist zwar nicht viel, aber wenn jeder Autofahrer einen mithätte und auch nur vier oder fünf Autofahrer bei einem Entstehungsbrand helfen würden ..." :thumbup:

      Betreffend Kosten:
      Wenn ein Betrieb nicht bereit ist, die paar Euro für die Überprüfung zu bezahlen, dann wirds um den Betriebsbrandschutz auch eher schwarz aussehen. :thumbdown:

      Und als Privater hat man ja auch keine riesigen Unkosten - unsere FF im Ort zum Beispiel organisiert 1 x im Jahr immer eine kostengünstige Überprüfung aller Feuerlöscher. :thumbsup:

      Grüße
      Harald
    • "Wobei es aber auch die dringende Empfehlung gibt, als "Privatperson" den Feuerlöscher alle 2 Jahre überprüfen zu lassen."

      Nicht nur das, sondern auch eine gesetzliche Verpflichtung.
      Gezeichnet: der Oberstrahlrohrinspketor (OSRI) s.e.
      staatlich geprüfte Nervensäge für das Feuerwehr- und Zivilschutzwesen und überhaupt für alles!
      Diesen Beitrag ausdrucken und in der Personalakte ablegen. Kopie ergeht an die Rechtsabteilung.