Verkauf von Feuerwehrhelmen Typ Gallet

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Verkauf von Feuerwehrhelmen Typ Gallet

      Die Feuerwehr Hinterstoder verkauft 30 Stück Einsatzhelme des Typs Gallet (Baujahr 1997 aufwärts)
      - Goldbedampftes Visier
      - Augenschutzvisier
      - metallisierter Nackenschutz
      - teilweise Lampenhalterung vorhanden
      - Helm nachtleuchtend
      – Gebrauchsspuren an den Helmen vorhanden

      Preis nach Vereinbarung – Kontakt: HBI Helmut Kniewasser - +43 664 4010126 oder ff-hinterstoder[at]ki.ooelfv.at

      ALLE HELME SIND VERKAUFT - ALL HELMETS ARE SOLD!
      Florian Miller
      Der Inhalt meiner Postings entspricht meiner persönlichen Meinung

      Mehr über meine Feuerwehr erfährt ihr unter...
      Freiwillige Feuerwehr Hinterstoder - OÖ
      http://www.ff-hinterstoder.at
      facebook.com/ffhinterstoder

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Detonex ()

    • Florian, ich meins nicht böse, aber mir brennt da was auf der Zunge.

      Ich habe Dokumente, die besagen, dass diese Helmgeneration nach 15 bis 20 Jahren, je nach Zustand des Helmes, auszuscheiden ist.
      Wir tauschen die Helme auch gerade aus, die neuen haben ja seit 2008 (oder wars 2009?) kein "Ablaufdatum" mehr.
      Ich gehe davon aus, dass auch Ihr die Helme aus dem Grund ausscheidet, und nicht, weils sie einfach nicht mehr gefallen.

      Also zwei Fragen, die mir auf der Zunge brennen:
      1.) Was passiert, wenn ich was verkaufe, dass ich laut Herstellerangabe nicht mehr verwenden darf, diese Tatsache weis, es aber trotzdem tue?
      2.) Was denkt sich eine Feuerwehr, die diese Helme kauft?

      Nochmal, ich will mich nicht in Euren Verkauf einmischen, steht mir auch nicht zu, aber es ist der Anlassfall, diese Fragen zu stellen. Ich als Kommandant mach mir derzeit sorgen, wie ich die Helme entsorge, um sicherzustellen, dass die niemand (so richtig niemand, also auch nicht privat) mehr verwendet....
      Mauric Thomas, FF Apfelberg (Steiermark)
      feuerwehr-apfelberg.at
      bfvkf.steiermark.at
      Mein Posting - Meine Meinung !!!
    • Mhm.....ich seh das wieder weniger tragisch als du, Thomas!

      Ich frage ganz salopp: WAS soll wirklich passieren wenn der Helm über dem Ablaufdatum ist?
      Solange noch viele Feuerwehren die alten Alu-oder grauen Spinnenhelme (bei euch halt die mit dem Kamm) im Einsatz verwenden mach ich mir da die allergeringsten Sorgen.

      Bei einer meiner Feuerwehren verwenden wir auch noch Heros Helme mit BJ 1995 und für meine damalige Gruppe besorgte ich auch Gallet Helme wie in Florian´s Verkaufsanzeige, allerdings bei einer Feuerwehr im Bezirk LL. Und die Helme haben genau gar nix, natürlich werden sie bei einem Einsatz im Jahr nicht so gefordert. ;)
      Ich persönlich sehe keinen Grund einen Helm auszuscheiden sofern er keine optischen und mechanischen Schäden hat.

      Und zum Thema: als Verkäufer wärs mir ehrlich gesagt komplett egal was der Käufer mit dem Helm macht. Nur als Beispiel fällt mir gerade ein das die 4 Linzer FF´s neue Helme bekommen haben, und die "alten" nach Tansania gehen. Finde ich eine gute Aktion, aber mit eurer Sichtweise würde das impizieren das die Helme für uns zu schlecht sind, aber für Afrika noch reichen (ja ich weiß, etwas provokant, weil für dort auch die alten Helme einen Quantensprung in der PSA bedeuten).
      ist natürlich nur meine persönliche Meinung


      Meine Feuerwehr im sozialen Netzwerk
    • Ich frage ganz salopp: WAS soll wirklich passieren wenn der Helm über dem Ablaufdatum ist?


      Nimm einen alten Bauhelm und drücke ihn zusammen. Genau das.....

      Solange noch viele Feuerwehren die alten Alu-oder grauen Spinnenhelme (bei euch halt die mit dem Kamm) im Einsatz verwenden mach ich mir da die allergeringsten Sorgen.


      Grundsätzlich wäre es denkbar, einen Helm (zerstörend) zu prüfen und danach auf den Rest der Helme, die genauso alt, genauso belastet, genauso gelagert etc. zu schließen.
      Macht aber keiner - aus gutem Grund, weil es eben keiner nachvollziehen kann.

      Die Thematik ist ja das Problem der Dämpfungseigenschaft. Die ist beim Alu-Helm bescheiden, da gibt es bessere.
      Das Dämpfungsverhalten der Kunststoffhelme wird mit dem Alter aber auch nicht wirklich besser. Daher kann es durchaus sein, dass die Helme nach der Zeit X schlechtere Werte haben, als die alten Alu-Helme.
      Wieder der Punkt der (zerstörenden) Prüfung.

      Haben wir 2008 übirgens gemacht, zwar nicht für Helme, aber für die damals verwendete und 12 Jahre alte Überbekleidung der ersten Generation.

      Gerade Gallet und Heros würde ich mir genauer anschauen, weil das die Helme mit den schwächsten Schalen waren - normales Glasfaserverstärktes Polyamid im Vergleich zu glasmattenverstärkten Duroplasten beim Wettbewerb.
      Damit auch ein entsprechend anderes Alterungsverhalten.

      [quoteIch persönlich sehe keinen Grund einen Helm auszuscheiden sofern er keine optischen und mechanischen Schäden hat.][/quote]

      Schwieriges Thema. Ich würde mir (und ziehe mir) den Schuh nicht anziehen. Nicht immer muss ich die Schäden erkennen...
      Und ich habe den Bereich (Kunststofftechnik) studiert....

      als Verkäufer wärs mir ehrlich gesagt komplett egal was der Käufer mit dem Helm macht.


      Schwierig, weil du der Inverkehrbringer bist...
      Wenn du den Käufer drauf hinweist, istd as sein Ding, wenn nicht, könnte es auch durchaus noch bei dir landen...

      aber mit eurer Sichtweise würde das impizieren das die Helme für uns zu schlecht sind, aber für Afrika noch reichen (ja ich weiß, etwas provokant, weil für dort auch die alten Helme einen Quantensprung in der PSA bedeuten)


      Richtig, nichts anderes bedeutet es.
      Genauso läufts doch auch bei den Fahrzeugen.
      Wir geben Fahrzeuge ab, weil sie für uns zu alt sind, nicht mehr dem Stand der technik entsprechen, dann gehen die ins Ausland (oder bleiben sogar im eigenen Land).....
      Ist nichts Anderes...
      Viele Grüße aus .de

      Christian

      Feuerwehr Steinbach