Hexafluorpropan als Löschmittel??

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hexafluorpropan als Löschmittel??

      hallo Leute,
      immer wenn ich nicht mehr weiter weiß und google nur Unsinn ausspuckt, hoffe ich im Forum fündig zu werden.

      Also: Hexafluorpropan als Löschmittel? genial oder Schnapsidee? Irgendwo im Hinterkopf habe ich, dass es unter Druck brennbar sein kann, aber ich find nicht wirklich was dazu.

      Wo wird Hexafluorpropan als Kühlmittel eingesetzt? Hat wer Erfahrungen damit?

      Bitte um Antworten, danke!!
      Gezeichnet: der Oberstrahlrohrinspketor (OSRI) s.e.
      staatlich geprüfte Nervensäge für das Feuerwehr- und Zivilschutzwesen und überhaupt für alles!
      Diesen Beitrag ausdrucken und in der Personalakte ablegen. Kopie ergeht an die Rechtsabteilung.
    • Mir gehr es eigentlich um eh was anderes:

      Dieses Löschmittel wird ziemlich billig als Löschmittel für überhaupt alles angepriesen.
      Aber isr es wirklich notwendig, Hexafluorpropan oder irgenein anderes Kühlmittel als Löschmitte leinzusetzen, auch wenn es eine Zulassung als Löschgas hat?

      Da ist immer die Rede von Nachhaltigkeit, Umwelt und bla bla und dann nimmt man dieses synthetische Zeugs. Warum nicht N, Co2 nehmen, die eh in der Atmosphäre vorhanden sind?

      Diese sogenannte Löschanlage wird jetzt europaweit vertrieben um wenig Geld, aber es fragt niemand wo das herkommt, wie es denen geht die das einfüllen müssen und über den Sinn im Sinne des Brandschutzes und Feuer ausmachen kann man gar nichts sagen.

      Und ja, unter hohen Druck ist es brennbar.
      Gezeichnet: der Oberstrahlrohrinspketor (OSRI) s.e.
      staatlich geprüfte Nervensäge für das Feuerwehr- und Zivilschutzwesen und überhaupt für alles!
      Diesen Beitrag ausdrucken und in der Personalakte ablegen. Kopie ergeht an die Rechtsabteilung.
    • Auch bei den Halonanlagen ist und war es so, dass das Personal die Räume verlassen muss bevor eingeleitet wird, zb nach 60 Sekunden.

      Jedes Gas, dass die (Raum) Atmosphäre verändert, ist für den Menschen schlecht. Selbst wenn du nur Stickstoff reinbläst, wird Dir irgendwann im wahrtsen Sinne der Worte "die Luft ausgehen)

      Es gibt ja auch Anlagen, da wird in einem Raum der Sauerstoffgehalt auf 14% gesenkt. Da brennt auch (fast) nix mehr. Aber wenn wer rein muss für Wartung und Reinigen wird Umgebungsluft reingeblasen.
      Gezeichnet: der Oberstrahlrohrinspketor (OSRI) s.e.
      staatlich geprüfte Nervensäge für das Feuerwehr- und Zivilschutzwesen und überhaupt für alles!
      Diesen Beitrag ausdrucken und in der Personalakte ablegen. Kopie ergeht an die Rechtsabteilung.