Brandmeldezentrale - Verbau

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Brandmeldezentrale - Verbau

      Hallo schönen Vormittag,

      vielleicht kann mir wer helfen:

      ein Kunde möchte seine BMZ verbaut haben, konkret.

      an der Wand stehen ein paar E-Schaltschränke, daneben der Schrank der BMZ
      Aufkleber "Brandmeldezentrale", darunter ein Druckknopfmelder FW bzw. ein DKM Hausalarm, weiters eine "Bedienungsanleitung" alles an der Metallschranktür befestigt..

      und weils "halt ned sooo klass aussieht" will er die Wand B=3 Meter mit zwei Schiebetüren verbauen...

      ja, nein bzw. wenn nein wie kann man da argumentieren ausser dass er seine DKM zugänglich haben soll..

      LG Michael
      LG Michael
      ____________________________________________________________
      "Say what you mean and mean what you say."
      Meine Meinung(en) müssen nicht mit der Meinung meiner Feuerwehr ident sein.
    • RE: Brandmeldezentrale - Verbau

      Hallo FFler1980,

      grundsätzlich ist ein verbauen, zuhausen oder sonstiges erlaubt. Ist bei uns in einen großen Möbelhaus genauso, allerdings mit Glasschiebetüren damit man gleich sieht wenn was los ist.
      Ein Hotel, das sind die Zentralen selbst als Black Box ausgeführt bis auf die eine im Keller. Ansonsten alle in Kästen udgl. verbaut. Bedienfeld auch verbaut genauso wie der Plankasten.
      Einzig, das Feuerwehrbedienfeld ist frei zugängig.

      Geregelt ist das ganze in der TRVB S 123, Punkt 5.3.
      Ist aber meiner Meinung nach etwas schwammig geschrieben.

      Lieben Gruß
    • RE: Brandmeldezentrale - Verbau

      Ich sehe die Möglichkeiten genauso - ist auch mehrmals in der Shopping City Süd verbaut (OK, dass ist zwar [noch] kein Vorzeigeobjekt aber doch Österreichs größtes Einkaufszentrum).
      Ich würde darauf plädieren, dass die Schiebeelemente entweder gänzlich aus Glas (ggf. auch satiniert) oder zumindest die wichtigsten Bestandteile direkt sichtbar gemacht werden (Glasfenster).


      No Worries
      Maxx
      no worries
    • RE: Brandmeldezentrale - Verbau

      Mit einem Wort hast du ein Problem.
      1). Die TVR Regelt im Bereich der BMZ usw. verschiedene und Klare Richtungen.
      1.Der Zugang zu BMZ , FW Plankasten, FBF usw. Und die Gegenheiten eines BMZ Paraell anlage.
      2. Der Firemen 122 hat recht, aber im Punkt schwamig nur Begrenz recht.
      Die TRV gibt Richtlinie her.
      Um Dein Problem zu lösen würde ich Vorschlagen:
      Einen Plan anfertigen mit Vorschlag und mit dem zu deinen Zuständigen FW Komm zu gehen und ihn die Unterbreiten. Ich weiß welches Bundesland du bist, aber in Wien ist es die Zuständige Hauptfeuerwache. Mach dir einen Ternin aus und Besprich es mit dem Zuständigen Feuerwehr Offizier.

      Es muß Geregelt sein
      Zugang für die Feuerwehr
      Zugang zur BMZ usw.
      Anzeige wo sich die BMZ usw. befindet (der Weg zur BMZ muß Klar sein)
      Wenn die BMZ usw. Verbau ist, dann muß so hat Firemen 122 recht .
      Ing.Vince Johann Draschl
    • RE: Brandmeldezentrale - Verbau

      Hallo,

      ich muß hier Marc122 recht geben.
      Hab ich vergessen zum dazu schreiben.

      Unbedingt Abklärung mit der zuständigen Feuerwehr bzw. akkreditierten Überwachungsstelle.

      Dennoch sind die TRVB`s schwammig geschrieben.

      @Maxx

      Die SCS hat zur Zeit genau nur eine einzige Möglichkeit an Melderauskünfte, sprich Bedienfeld zu gelangen. . Das ist in der Warte wo sich alle Teile der BMZ befinden.
      Andere Bedienelemente usw. gibt es nicht dezentral.

      Ist übrigens das einzige Objekt, welches ich kenne, wo es keine Blitzleuchte oder Schlüsselsafe beim Hauptzugang für die Feuerwehr gibt.

      Aber es ist ja dort ein gröberer Umbau demnächst in laufen.

      Ein anderer Punkt noch wenn wir schon von BMA`s reden.

      In der geänderten Version der TRVB S123 gibt es nun zusätzlich bei jeder neu installierten Brandmeldeanlage einen neuen Handfeuermelder in der Farbe Grün.
      Hat die Bezeichnung "Haus in sichere Lage".
      Das heißt, wenn es in einen Brandabschnitt brennt, ich aber als EL auf nummersicher gehen will, kann ich alles was mit der BMA zu tun hat in die sichere Lage bringen.
      Unter anderem alle anderen Brandabschnitte schließen. Lüftungsanlagen abschalten, etc.!

      Wie gesagt nur zur Info...

      Lieben Gruß
    • RE: Brandmeldezentrale - Verbau

      Original von firemen122

      In der geänderten Version der TRVB S123 gibt es nun zusätzlich bei jeder neu installierten Brandmeldeanlage einen neuen Handfeuermelder in der Farbe Grün.
      Hat die Bezeichnung "Haus in sichere Lage".
      Das heißt, wenn es in einen Brandabschnitt brennt, ich aber als EL auf nummersicher gehen will, kann ich alles was mit der BMA zu tun hat in die sichere Lage bringen.
      Unter anderem alle anderen Brandabschnitte schließen. Lüftungsanlagen abschalten, etc.!


      Welchem Schwachsinnigen ist den das wieder eingefallen - gehen dann alle RWA´s auch auf? und alamieren wir dann alle die bis jetzt sicher im Gebäude waren damit sie unnötig im Weg stehen? und die Löschanlagen gehen auch in die sichere Lage? - HM stell ich mir lustig vor wenn 10.000 m³ Argon, FM 300 oder ähnliches einfach mal so weg sind.

      Mann Mann Mann und ich dachte dümmer gehts nümmer - aber die Onkels überraschen mich immer wieder.
      Es ist der größte Wahnsinn, die Welt zu sehen wie sie ist und nicht wie sie sein SOLL
      (Miguel de Servantes - De hombre de la manxa
    • RE: Brandmeldezentrale - Verbau

      Dem TRVB Arbeitskreis

      Zur Info noch, Ausnahmen sind Löschanlagen und Sirenen bei Druckbelüftungsanlagen.

      Aber ansonsten wird alles dazu angesteuert.
      Bei großen komplexen Objekte - Rücksprache mit akkreditierter Inspektionsstelle was alles angesteuert werden kann.

      Alternativ dazu kann aber, statt dem grünen Handfeuermelder, auf einen abgesetzten Bedienfeld eine Taste welche frei programmierbar ist verwendet werden.
      Allerdings nur dann, wenn dieses Bedienfeld neben dem FBF sitzt.
    • RE: Brandmeldezentrale - Verbau

      Also Leute seits mir nicht bös, aber manches Geschreibe da ist ja wie von Volksschülern. Wer soll einen Satz verstehen wie

      "Das heißt, wenn es in einen Brandabschnitt brennt, ich aber als EL auf nummersicher gehen will, kann ich alles was mit der BMA zu tun hat in die sichere Lage bringen."

      ?????
      Gezeichnet: der Oberstrahlrohrinspketor (OSRI) s.e.
      staatlich geprüfte Nervensäge für das Feuerwehr- und Zivilschutzwesen und überhaupt für alles!
      Diesen Beitrag ausdrucken und in der Personalakte ablegen. Kopie ergeht an die Rechtsabteilung.
    • Definition,

      es brennt in einen Brandabschnitt. Alle Steuerungen die diesen Brandabschnitt betreffen wurden durch die BMA ausgelöst.

      Will aber sicher gehen, das ich trotzdem keinen Rauch verschleppe oder ähnliches, dann kann ich mit einen Knopfdruck das restliche Gebäude in die sichere Lage bringen.

      Alle Lüftungsanlagen abschalten, Brandschutzklappen schliessen, Haltemagnettüren zuschmeissen etc.!

      Ist das verständlicher????
    • Lieber firemen122!

      Erstens einmal- warum sollte ich so eine Vorgehensweise wollen und brauchen? Wenn ein Brand ausbricht und von der BMA detektiert wird (davon gehen wir mal aus, denn immerhin wurden wir ja alarmiert), kann ich davon ausgehen, dass der betroffene Brandaschnitt durch Schließen der Brandschutztüren usw. "abgeriegelt" ist. Wenn das gesamte Objekt Brandmelderüberwacht ist, bringt es sich im Brandfall automatisch in eine "sichere Lage", sprich wenn eine Rauchverschleppung in einen benachbarten Brandabschnitt (warum auch immer, jedoch meistens durch Manipulation, Stichwort Türe unterkeilt) stattfindet, sind in diesem benachbarten Brandabschnitt ebenfalls vermutlich Rauchmelder installiert, die dann bei einer erfolgreichen Detektion die sicherheitsrelevanten Einrichtungen in diesem Brandabschnitt auslösen (bzw. senden sie ein Signal an die BMA, welche das dann übernimmt...). Genau das ist ja der angenehme Clou einer modernen BMA- andere Bereiche des Gebäudes sind nicht betroffen, weder vom Brand noch vom Alarm. Wozu z.B. möchte ich ein Bürogebäude mit ca. 600 Mitarbeitern gesamt evakuieren, wenn betroffene Brandabschnitt mit ca. 50 Mitarbeitern schon wurde? Da erzeuge ich mir künstlich mein Publikum für den Einsatz und behindere mich selbst.

      Zweitens: Mir ist in der neuen TRVB 123S (Der Buchstabe wird bei neu erschienenen TRVB´s nun NACH der Zahl geschrieben), Stand 2011, kein Punkt bekannt, der sich auf einen Grünen Handmelder bezieht. Der einzige in dieser TRVB beschriebene Auslösetaster, der nicht rot ist, hat die Farbe blau und bezieht sich auf den Hausalarm ("Hausalarmtaster"), der eine manuelle Auslösung der im Haus verbauten Alarmsirenen bewirkt. Ist aber eher für die Auslösung durch das hauseigene Personal gedacht, in Fällen wo kein Brand auftritt.
    • Hallo Feuerlöscher!

      Zu deinen ersten Absatz, ich brauch das genauso wenig wie du.
      Wenn du wissen willst warum, ruf den Vorsitzenden des TRVB AK an und frag ihn.

      Das mit der Regelung Buchstaben vorne und hinten ist mir bekannt! Danke trotzdem nochmals für die Aufklärung.

      Diese Information bezüglich grünen DKM wurde von einen Referenten des TRVB AK im Zuge einer TRVB Schulung erläutert.

      Also nicht in meinen Kopf entsprungen.

      In diesem Sinne einen schönen Tag noch....