Feuerwache Boston --> DMAX

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Auch als Frau gucke ich fleißig DMAX :)
      Seit mehreren Wochen gucke ich immer mal wieder Feuerwache Boston.

      Dabei frage ich mich jedes Mal: "Warum fahren so viele Feuerwehrleute auf Techn iken aus den USA ab?"
      In annähernd jeder Folge verletzt sich einer der gezwigten Einsatzkräfte. Mein Lieblingszitat von heute:"Bei Fahrzeugbränden entstehen jede Menge giftige Stoffe. Da muss man schon achtgeben, dass man vorsichtig vorgeht"
      Aha, dann gehts ohne Atemschutz ans brennende und heftig qualmende Auto.

      Wenn diese Jungs am öschen sind, reißen die auch mal ganze Wände weg und brechen ständig Löcher in Decken, um zu lüften. Fenster einfach aufmachen, anstatt zu zerschlagen wäre zu unsektakular :D

      Zur Unterhaltung finde ich die Sendung super, aber von der Vorgehensweise bin ich doch glücklich, dass ich in Deutschland bei einer Feuerwehr bin
      Wer nie vom Weg abkommt, bleibt auf der Strecke.
    • @ Chlorwassergazelle: Nunja, der direkte Vergleich mit unserem System ist enorm schwierig, da herrschen ganz andere Systeme vor. Die Belüftung sieht komplett anders aus, als wir sie zB. per Hochleistungslüfter oder was auch immer kennen.

      Aber klar, die Serie ist als Serie aufgemacht und nicht als Ausbildungsfilm. Natürlich ist hier einiges nochmal anders dargestellt, als es real ist.
      Mein Beitrag = Meine persönliche Meinung
    • ich habe au den 90er Jahren Einsatzdoku-Videos aus den USA, da ists genauso, das ist keine Feuerwehr, das ist ein Abbruchunternehmen. Statt einem Löschangriff durch ein offenes Fenster wird mit der Drehleiter das Dach aufgeschnitten und die Fassade mit Einreisshaken zerstört.
      Wer an die Quelle gelangen will, muss ein Stück des Weges gegen den Strom schwimmen!

      überflüssig zu sagen, dieser Beitrag ist meine Meinung

      Gut Wehr
      Karl