Hilfe bei der Kalkulation

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hilfe bei der Kalkulation

      Hilfe bei der Kalkulation 10
      1.  
        400,- EURO (0) 0%
      2.  
        300,- EURO (2) 20%
      3.  
        250,- EURO (5) 50%
      4.  
        350,- EURO (2) 20%
      5.  
        500,- EURO (2) 20%
      Hallo Freunde und Mitsteiter

      Ich steh vor dem Problem Abendseminare kalkulieren zu müssen.

      Folgende Voraussetzung

      bis zu 20 Personen / 3 Stunden / Thema alles rund um "Wie geh ich mit Menschen um" (Führung und/oder Verkauf)

      ist nicht expliziet Feuerwehrkontext sondern allgemein

      Meine Frage wo wäre eure "Schmerzgrenze" wo ihr sagt das geb ich mir

      Preis versteht sich für den ganzen Lehrgang/Kurs und inkl aller Abgaben.

      Danke für Eure Hilfe
      Es ist der größte Wahnsinn, die Welt zu sehen wie sie ist und nicht wie sie sein SOLL
      (Miguel de Servantes - De hombre de la manxa
    • Original von Markus
      Puh, da fehlen noch ein paar Randbedinungnen:

      - Aufwand Vorbereitung
      - Spesen (Seminarraum/Lehrmittel/Anreisen/Unterkunft)
      - Teilnehmer (privat/Firmen/gefördert)

      Ansonst vergleich halt mal was ähnliche Weiterbildungen bei Wifi o.ä. kostet.


      Mir gehts um euer "Bauchgefühl" - wie der Markt ausschaut weiß ich

      Ich möcht einfach euer "Feeling"
      Es ist der größte Wahnsinn, die Welt zu sehen wie sie ist und nicht wie sie sein SOLL
      (Miguel de Servantes - De hombre de la manxa
    • Original von Manfred Wimmer
      Wenn ichs über die Firma abrechnen kann würd ich sagen die Schmerzgrenze meiner Firma wäre etwa bei 200 Euro.
      Am besten Du trägst mir das mal vor und ich sags dir dann obs gut ist.


      Für eine Person oder für den Kurs für alle 20?
      Es ist der größte Wahnsinn, die Welt zu sehen wie sie ist und nicht wie sie sein SOLL
      (Miguel de Servantes - De hombre de la manxa
    • Ich würde mal sagen, bei drei Stunden Kurs sind 200,- die absolute Schmerzgrenze.

      Mein Vater macht immer wieder Vorträge beim ARS (Akademie für Recht, Steuern und Wirtschaft), da kostet ein Tagesvortrag (8h), je nach Thema, cirka zwischen 400 und 700 pro Person. Vielleicht hilft dir das ein wenig weiter.

      Nachdem das aber vermutlich nicht die Richtung ist, in die du gehen willst, wäre wirklich interessant zu wissen, an welche Zielgruppe du dich wenden möchtest.

      Und last but not least hängts dann auch noch davon ab, was der Vortragende kann und welche Ausbildung er hat.
    • Hallo Don,

      ich würde auch sagen, dass für uns (FF) die obere Grenze bei € 250,-- liegen würde.

      ----------------------
      Kommt aber natürlich auch auf das Thema und die Vortragenden an - ich könnte mir vorstellen, dass Du für einen Vortrag über den Platschfaktor wesentlich höhere Angebote bekommen würdest ...

      lg
      Rupert
      Mit freundlichen Grüßen - Rupert
      Besuchen Sie die Homepage der FF Kuchl (S):
      ff-kuchl.at - Wir freuen uns auf Sie ...
    • Mir ist nicht ganz klar wen Du ansprechen willst. Die Seminare für Führungskräfte und Verkauf wird von derartig vielen Veranstaltern angeboten, dass meiner bescheidenen Ansicht nach hier wenig Platz am Markt ist. Die Platzhirschen WIFI und BIFI nehmen auch die Bildungsgutscheine an, die WK und AK unter das Volk verteilen.

      Da ich selber in der Erwachsenbildung tätig bin (das 11. Jahr) ist mir das schwierige Umfeld bekannt. Das ganze ist nur ein Nebenverdienst, Leben kannst nicht davon. Um das Geld was ich da arbeite könnt ich Taxi fahren auch.

      Eine Möglichkeit wäre Kurse beim AMS zu machen. Wennst da rein kommst hast ausgsorgt, die zahlen voll. Dazu ersparst Dir alle Kosten für Werbung, den Kursteilnehmern kostet es auch nix und was vortragst is eh wurscht, interessiert niemand. Aber da brauchst halt Verbindungen...

      Für mich selber wäre die Schmerzgrenze weit unter den 250 Euro angesiedelt, die ich angegeben habe.

      schick mir vielleicht ein mail wast wirklich vorhast.
      Gezeichnet: der Oberstrahlrohrinspketor (OSRI) s.e.
      staatlich geprüfte Nervensäge für das Feuerwehr- und Zivilschutzwesen und überhaupt für alles!
      Diesen Beitrag ausdrucken und in der Personalakte ablegen. Kopie ergeht an die Rechtsabteilung.